Pfarrkirche St. Martin, Schwyz

Auftraggeber

Katholische Kirchgemeinde Schwyz

Projektbeschrieb

Die katholische Kirchgemeinde Schwyz hat sich entschieden die Deckenfresken der St. Martinskirche restaurieren zu lassen. Dabei sollte auch der ursprüngliche Zustand der Malereien wieder hergestellt werden. Im Lauf der Jahrhunderte sind diese verblasst und teilweise mit neuen Motiven übermalt worden. Mit den erforderlichen Voruntersuchungen und der Restaurierung der Fresken wurde die Stöckli AG Stans, Atelier für "Konservierung Restaurierung und Vergoldung" beauftragt. Die Firma fokus GmbH Leipzig fertigte im Auftrag der Stöckli AG die Kartierungsgrundlage im Maßstab 1:5 bei 400 dpi Auflösung an.  Dazu wurden zunächst hochauflösende Fotos mit einer digitalen Mittelformatkamera mit einem 61 MegaPixel-Bildsensor (8959x6750 Bildpunkte) durch die fokus GmbH Leipzig aufgenommen. Im Auftrag der fokus GmbH haben wir hochauflösende Scans der Kirchenkuppel erstellt und diese mit Targets zueinander referenziert. Obwohl der Laser-Scanner auf dem Gerüst positioniert werden musste, konnte eine ausgezeichnete Genauigkeit erreicht werden.

Auf der Grundlage der orientierten und verknüpften Punktwolken der Laser-Scans entsteht damit bei fokus GmbH Leipzig ein digitales Oberflächenmodell der Deckengewölbe. Die photogrammetrisch orientierten Bilder werden nun mit Unterstützung der Oberflächenmodelle als echte 3D-Orthogonalprojektion auf eine Ebene oder einen Zylinder in der Software metigo®3D in hoher fotografischer Qualität projiziert.